Eindeutig Zweideutig

Digitaldrucke
Diese kleine Serie kann als ein Beispiel für Serendipität (unvorhergesehene Entdeckungen) gelten.
Bilder entstanden während des Scans eines Motivs aus einem Piktogrammlexikon mit einer SiverFast Software. Durch eine falsche Einstellung der Software wurde die Vorlage sozusagen „geröngt“. Es erschienen Abbilder des Piktogramms, seiner Rückseite und des folgenden Blattes. Diese dreifache Überlagerung führte die eigentliche Aufgabe des Piktoramms, nämlich besonders eindeutig zu sein, ad absurdum und verwandelten es in eine vieldeutige Grafik in der die einzelnen Elemente in eine mehr oder weniger originelle Beziehung treten.
Interessanterweise wird auch die Entdeckung der Röntgenstrahlung als Beispiel für Serendipität bezeichnet. (s. Wikipedia)